Klassische Marktschirme

Hier finden Sie klassische Marktschirme, die – wie der Name schon sagt - ursprünglich für die Verwendung auf Märkten gebaut wurden, mittlerweile aber mehr in allen öffentlichen und privaten Bereichen anzutreffen sind. Hier nicht aufgeführt sind Schirme, die von vorneherein für andere Einsatzzwecke als für Märkte gedacht sind. 

Spezielle Eigenschaften von Marktschirmen

Klassische Marktschirme haben folgende Eigenschaften: Sie sind sehr robust, trotz ihrer Größe leicht zu transportieren,  bieten einen guten Sonnen- und Regenschutz und sind im Falle eines Falles gut zu reparieren. Es fehlen störanfällige oder die Stabilität schwächende Ausstattungselemente wie z.B. Knickmechanismus oder Kurbel, stattdessen werden Marktschirme mit einem unkomplizierten und effizienten Seilzug (Flaschenzugprinzip) geöffnet. Die Streben/Speichen sind besonders stark, da sie in der Praxis oft durch das Aufhängen und Präsentieren von Waren zusätzlich belastet werden. Die traditionelle Ausführung der eckigen klassischen Marktschirme hat seitliche Volants. Die runden sind in der Regel ohne Volant. Unsere Schirme sind mit oder ohne Volant erhältlich.

Marktschirme lassen sich mit seitlichen Tüchern zu geschlossenen Marktständen ergänzen. Wenn das gewünscht wird, benötigen Sie den Schirm in der Ausführung mit Volant. Besonders gefragt sind bei Marktschirmen die rechteckigen und quadratischen Formate, Es gibt sie in den Größen 2x3m bis 3x4m bzw. 3x3m bis 4x4m. Runde Marktschirme haben wir in den Größen 2,5m bis 5m Durchmesser.

Italienische Marktschirme aus Holz als Vorbild

Der Inbegriff des klassischen Marktschirms sind die italienischen Marktschirme aus Holz, deren Tradition bis in die Römerzeit zurückgeht. In den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurden sie auf den Märkten mehr und mehr von Schirmen aus Aluminium abgelöst, wobei die Bauart weitgehend gleich blieb. Gleichzeitig tauchten sie zunehmend auf privaten Terrassen und vor Restaurants auf.  Alu- Marktschirme können bei gleicher Stabilität etwa 20-25% leichter sein, wirken aber auch nüchterner. Klassische Marktschirme aus Holz haben den Vorteil, dass ihre elastischeren Holz-Streben/Speichen weniger zum Verbiegen neigen und selbst nach vielen Jahren im Einsatz ihre einzigartige Atmosphäre behalten.

Der Begriff Marktschirme wird heutzutage oft als Bezeichnung für große Schirme im Allgemeinen als Abgrenzung zu den kleineren Terrassen- und Strand- Sonnenschirmen verwendet. Da es keine verbindliche Definition dafür gibt, darf man die Bezeichnung Marktschirm nicht generell wörtlich nehmen. Auf dieser Shop-Seite tun wir es allerdings doch, um denjenigen von Ihnen, die tatsächlich einen für den Markt geeigneten Schirm suchen oder die besondere Robustheit und den Reiz dieser Marktschirme schätzen, die passenden Schirme vorzustellen.